Heiner Lürig

 

Aktualisiert: 17. März 2009

Heiner Lürig

Heiner Lürig ist Gitarrist, Komponist und Produzent und arbeitet seit 1985 mit Heinz Rudolf Kunze zusammen. Damals schrieb Kunze den Text von Dein ist mein ganzes Herz – die Musik zu diesem ersten Top-10-Hit des intellektuellen Deutsch-Rockers lag bei Heiner Lürig schon länger in der Schublade.

SHeinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig im Mainzer Unterhaus (Foto von Armin Friess)either war der leidenschaftliche Musiker mitverantwortlich für den großen Erfolg von HRK und seiner Verstärkung: Mit Leib und Seele, Finden Sie Mabel, Alles was sie will, Wenn du nicht wiederkommst, Leg nicht auf – diese Songs stehen in den 80ern und 90ern beispielhaft für Top Airplay und hohe Platzierungen in den Charts.

HeHeiner Lürig und Berward Bücker im BeatClub 1983iner Lürig, 1954 in Hannover geboren, wollte eigentlich Medizin studieren. 1979 beschließt er, nur noch als Musiker zu arbeiten. Lürig spielt zunächst in diversen lokalen Bands, bevor er 1981 – in der Hoch-Zeit der Neuen Deutschen Welle – als Gitarrist und Co-Autor bei Bernward Büker einsteigt. In den EMI-Studios trifft er auf Horst Luedtke, der später bei der WEA den Kontakt zu Heinz Rudolf Kunze herstellt. In den Jahren 1983 und 1984 produziert Lürig zusammen mit Hans Marathon zwei LPs mit Instrumentalmusik unter dem Namen "Magic Guitars".

Am 1. März 1985 werden dann die Weichen neu gestellt: Heiner Lürig und Heinz Rudolf Kunze treffen am Rande einer HRK-Rockpalast-Aufzeichnung in der Hamburger Markthalle zusammen.

Heiner Lürig beim einem Auftritt 1987Kurz darauf entstehen die ersten Demos zur neuen Platte in dem damals noch bescheidenen 8-Spur-Tonstudio des neuen Lead-Gitarristen Lürig. Nach dem Erfolg von Dein ist mein ganzes Herz gründet der kreative Tondichter das Madagaskar Studio in Hannover. Hier und in der Wedemark, wo das Studio seit 1993 beheimatet ist, entstehen von nun an alle Alben von Kunze & Verstärkung. Dabei arbeitet Heiner Lürig jetzt auch als Produzent.

Diese Arbeit führt ihn immer wieder in namhafte Studios in Europa und den USA. Für die Aufnahme von Bläsern geht es ins Maison Rouge/London, Orchesteraufnahmen erfolgen in Wien, gemischt wird manches Album in bewährter Zusammenarbeit mit Ronald Prent im Wisseloord Studio/Hilversum, den Galaxy Studios/Mol (Belgien) sowie in den Londoner Air Studios. Mehrfach zeichnet schließlich Bob Ludwig in den Gateway Mastering Studios/Portland, Maine (USA) verantwortlich für das Mastering. Heiner Lürig schätzt die professionelle Arbeit von der ersten Aufnahme im heimischen Studio bis hin zum endgültigen Produkt.

Ganz nebenbei war Lürig auch punktuell für andere Künstler tätig: So hat er für Herman van Veen gerade solche Titel komponiert und produziert, die für den Radioeinsatz bestimmt waren (Blaue Flecken, Du oder Du, Ja und andere). Für Reinhard Mey produzierte er einige Songs auf den CDs "Alles geht" und "Farben". Wichtig war ihm – völlig unabhängig vom Erfolg – die erste deutsch-deutsche Produktion "Willkommen in der Welt" mit dem ehemaligen ostdeutschen Teeniestar Tino Eisbrenner. Sie fand im Jahre 1999 eine Fortsetzung mit der CD "Stark sein", zu der Lürig selbst eine Reihe von Kompositionen beisteuerte.

DHeiner Lürig auf einem der EXPO-Konzerten (Foto von Gerald Erdmann)as Jahr 1999 beschert dem Gespann Kunze/Lürig einen neuen, besonderen Erfolg. Heiner Lürig komponiert die eingängige Musik zur Hit-Single Aller Herren Länder – ein Song, dem wochenlanges Air Play beschieden ist, und für den Kunze und Verstärkung schließlich den begehrten “RSH Gold"-Preis erhalten.

Das Jahr 2000 steht dann ganz unter dem Zeichen des neuen Top-10-Albums Halt. Heiner Lürig steuert sieben Kompositionen bei, darunter die gefühlvolle Ballade Pegasus und die atmosphärisch dichte Rocknummer Jesus Tomahawk.

Im Frühjahr 2002 gehen Heinz Rudolf Kunze, Heiner Lürig und Matthias Ulmer noch einmal auf Tournee. An außergewöhnlichen Orten präsentieren sie das ungewöhnliche, eher experimentelle Album Wasser bis zum Hals steht mir. Abschluß dieser umfangreichen Tournee ist ein Auftritt in der ausverkauften Semperoper in Dresden.

Trotz neuer Erfolge wollte Warner Music Germany etwas anderes mit HRK ausprobieren. Dazu schien das eingespielte Team Lürig/Kunze nicht mehr zu passen. Deshalb entscheidet sich Heiner Lürig im Juni 2002, aus der engen Kooperation mit Heinz Rudolf Kunze auszuscheiden.

AHeinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig bei der Premiere des Sommernachtstraumsuf einem anderen Feld wird das bewährte Zusammenspiel jedoch fortgesetzt: Im Sommer 2003 feiert das Kunze/Lürig Musical Ein Sommernachtstraum Premiere in den Herrenhäuser Gärten, Hannovers schönstem Open Air Theater. Alle Vorstellungen sind restlos ausverkauft, und das Publikum ist auch 2004 begeistert von diesem frechen, sinnlichen Musiktheater. Die verrückte Geschichte mit ihren eingängigen Songs wird 2005 und 2006 erneut in Hannover aufgeführt. Darüber hinaus schreiben Heiner Lürig und Heinz Rudolf Kunze den Erkennungssong Mehr als dies für den Kirchentag 2005 in Hannover.

Nach zwei Jahren und drei Monaten Pause arbeiten Heiner Lürig und Heinz Rudolf Kunze schließlich noch einmal an einer neuen Kunze-CD, die unter dem Titel Das Original Anfang 2005 bei SONY BMG erscheint.

Passend zu HRKs 25-jährigem Bühnenjubiläum, wird im November 2005 eine Doppel-DVD mit dem Jubiläumskonzert und einer umfangreichen Dokumentation veröffentlicht: Man sieht sich – 25 Jahre HRK produziert von Heiner Lürig und Phil Friederichs.

Im ersten Halbjahr 2006 komponiert Heiner Lürig 20 neue Songs für ein weiteres Shakespeare Musical. Heinz Rudolf Kunze schreibt – wie schon beim Sommernachtstraum – die Texte. In der zweiten Jahreshälfte produzieren Kunze und Lürig ein neues Studio-Album mit dem Titel Klare Verhältnisse, es wird im Januar 2007 veröffentlicht.

Heiner Lürig (Foto: Martin Huch)Das neue Musical Kleider machen Liebe oder Was ihr wollt hat im August 2007 Premiere in Hannover. Auch 2008 wird das Stück im Großen Gartentheater in den Herrenhäuser Gärten erfolgreich gespielt. Über 100.000 Besucher sahen bislang die beiden Shakespeare Bearbeitungen. Eine besondere Ehre wird den beiden Autoren zuteil, als sie sich ins Goldene Buch der Stadt Hannover eintragen.

Hinsichtlich weiterer CD-Aufnahmen und Live-Auftritte beendet Heiner Lürig im Sommer 2008 die Zusammenarbeit mit Heinz Rudolf Kunze. Als Autoren wollen beide aber weiterhin miteinander kreativ sein. Für 2010 ist ein drittes Shakespeare-Musical in Hannover geplant.

Auf ganz besondere Weise bleibt Heiner Lürig den HRK- Fans verbunden, denn er hat den ersten Teil des langfristig angelegten HRK-Remaster Projektes inzwischen beendet. Zunächst wurden die vier der erfolgreichsten HRK-CDs digital bearbeitet und mit zusätzlichen Bonustiteln ergänzt. Die Alben Dein ist mein ganzes Herz, Wunderkinder, Brille und Kunze: Macht Musik werden voraussichtlich 2009 nur noch in den neuen Versionen zu haben sein, teilweise mit bisher unveröffentlichten Titeln und einigen Demo- und Live-Versionen der Album-Titel. Auch die Booklets der vier Alben wurden aufgearbeitet, mit Fotos und Erinnerungen aus dem jeweiligen Entstehungsjahr.

Von Titus Reinmuth und Heiner Lürig
 
Copyright Heinz Rudolf Kunze Top