Cover des Albums "Ein Sommernachtstraum"

Zurück2003Weiter

 

Die Akkorde zu "Ein Sommernachtstraum" sind ebenfalls in folgendem Songbook erschienen:

Cover des Songbooks "Ein Sommernachtstraum" Ein Sommernachtstraum

Wollen Sie in den Werbespot zum Sommernachtstraum reinhören?

Real-Logo Modem
ISDN
DSL

Ein Sommernachtstraum

Als im Juli 2003 der Sommernachtstraum von Shakespeare als Musical auf die Bühne des Gartentheaters Herrenhausen kam, stammte die Musik aus der Feder des Komponisten Heiner Lürig. Die Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Partner Heinz Rudolf Kunze fand hier eine gelungene Fortsetzung: Lürig/Kunze zeichnen für das gesamte Projekt als Autorenteam verantwortlich.

Der Sommernachtstraum ist ein Live-Ereignis der Extraklasse: Heiter, sinnlich und verzaubert werden die Zuschauer in die Handlung eintauchen. Dazu trägt nicht zuletzt eine excellente Band bei, die diesen "Sommernachtstraum" musikalisch begleitet.

Liebe lässt dich Tag behaupten
Mitten in der Nacht
Liebe macht aus Schreckgestalten
Wesen voller Pracht.
Wehe allen, die der Liebe glaubten.
Eigentlich kaum auszuhalten,
was die dumme Liebe aus uns macht.

(Original Songtext von Heinz Rudolf Kunze nach Wiliam Shakespeare)

Cover des Buches "Ein Sommernachtstraum"Worum geht es in "Ein Sommernachtstraum"? Herzog Theseus plant während der Sommerzeit seine Hochzeit mit Hippolyta, der Königin der Amazonen. Währenddessen stürmen vier verliebte Teenager in den Elfenwald, um jener väterlich angeordneten Verheiratung zu entgehen, die auf die tatsächlichen amourösen Verhältnisse keine Rücksicht nehmen will. Im Wald geht's nicht minder konfliktreich zu: Dort liegt König Oberon mit seiner Gattin Titania im Clinch. Sein Hofnarr Puck soll für Versöhnung sorgen und stiftet mit einem Zaubertrunk nur heilloses Durcheinander. Unterdessen studiert der Handwerker und Hobbyregisseur Squenz ein Musical ein, das bei der Hochzeitsparty des Herzogs aufgeführt werden soll. Bis dahin sind jedoch zahlreiche Pannen, Mißverständnisse und Liebesverirrungen zu überwinden, so daß Helena, eines der Mädchen, singt: "Eigentlich kaum auszuhalten, was die dumme Liebe aus uns macht."

Das gleich auf mehrere Jahre angelegte Musiktheater ist in Kooperation der Festwochen Herrenhausen mit der Landesbühne Hannover entstanden, Premiere war am 31. Juli 2003. Im August 2012 wurde das Stück aufgeführt!

Die CD und das Songbook zum Musical sind im Handel erhältlich.

Copyright Heinz Rudolf Kunze Top