Cover des Albums "Vollig verzweifelt vor Glück"

2020

Text Heinz Rudolf Kunze
Musik Heinz Rudolf Kunze
Verlag Weltverbesserer Musikverlag

iTunes Store - Song kaufen

Ich bin so müde

Ich bin so müde
wenn ich morgens aufsteh
ich bin so müde
wenn ich schlafengeh
ich bin so müde
die ganze Zeit dazwischen
von Kopf bis Fuß
vom Scheitel bis zum Zeh

Ich bin so müde
wenn ich so betrachte
was hier so abgeht
und aus dem Ruder läuft
so wie ein Penner
der seine Bettelkröten
nicht brav zur Bank bringt
sondern schnell versäuft

Ich bin so müde wie Regierungssprecher
ich bin so müde wie ein Schuh am Straßenrand
ich bin so müde wie ein Wellenbrecher
zu dem noch niemals eine Surferwoge fand

Ich bin so müde wie die Wolke Sieben
ich hab schon unwahrscheinlich viele kommen sehn
die meisten sind dann nicht allzu lang geblieben
und mußten unter Schimpf und Schande wieder gehn

Ich bin so müde
ich schlafe schon im Stehen
die meisten Leute
sehn es mir nicht an
sie wollen immer nur
das was sie wollen sehen
einen putzmunteren
entsetzlich wachen Mann

Ich bin so müde
wenn ich überlege
was auf uns zukommt
ob wir wollen oder nicht
vielleicht erlöst mich einer
bei der Krankenpflege
und drückt mir ganz diskret
ein Kissen aufs Gesicht

Ich bin so müde wie die Loreley beim Kämmen
ich bin so müde wie ein letzter Rolling Stone
und was auch immer ich versuch es einzudämmen
wie nach der letzten Wahl ein Scheibentelefon

Ich bin so müde wie ein Schuß in meinen Ofen
den außer mir nur noch ein Schornsteinfeger hört
wie bei der Niederschrift der Neunten Herr Beethoven
der wütend „Niemals gibt es eine Zehnte“ schwört

Copyright & Datenschutz Heinz Rudolf Kunze Top