Leo Schmidthals

http://www.leoschmidthals.de
http://www.tonschneiderei.de

Aktualisiert: 17. März 2009

Leo Schmidthals

Er spielt einen dreckigen, funkigen Baß und hält ein Diplom in Komposition und Musiktheorie der Musikhochschule Hamburg. Mit der Band Selig setzt er neue Maßstäbe im deutschsprachigen Gitarrenrock, und für das Staatstheater Oldenburg schreibt er die Theatermusik zu "Antigone". Leo Schmidthals, Jahrgang 1969, arbeitet als Bassist und Orchesterarrangeur seit dem Sommer 2002 an der Seite von Heinz Rudolf Kunze.

Bereits seit 1990 ist "Leo", in dessen Paß eigentlich der Vorname "Lenard" steht, als freischaffender Musiker in den Bereichen Studio-, Live-, Theater- und Filmmusik tätig. So arbeitet er unter anderem mit Ulrich Tukur, Udo Lindenberg und Sissi Perlinger zusammen.

Leo SchmidthalsVon 1993 bis 1998 gehört der Mann am Baß zur Stammbesetzung von Selig, die Band ist mit vier Alben in den Charts und zählt zu den Echo-Preisträgern 1994. Seither führt Leo Schmidthals ein Musikerleben, das vielseitiger kaum sein könnte: Er schreibt weiterhin Filmmusiken, arbeitet als Studiobassist, Co-Produzent und Orchesterarrangeur für Echt, Joachim Witt, Fury in the Slaughterhouse und andere mehr und ist weiterhin als Komponist für Theatermusik gefragt. Als Franz Plasa 2002 die Produktion für ein Album von Heinz Rudolf Kunze übernimmt, ist Leo Schmidthals mit von der Partie und blieb es auch bis heute. Beim neuesten Album, das im Frühjahr 2009 erscheint, ist er gleichzeitig auch als Produzent tätig.

Von Titus Reinmuth
 
Copyright Heinz Rudolf Kunze Top