Cover des Albums "alter ego"

1997

Text Heinz Rudolf Kunze
Musik Heiner Lürig
Verlag Weltverbesserer Musikverlag/Edition Intro

Der Text zu "alter ego" ist ebenfalls in folgendem Buch erschienen:

Cover des Buches "Heimatfront" Heimatfront

Wollen Sie in "alter ego" reinhören?

Real-Logo Modem
ISDN/DSL

alter ego

Dieser unerhörte fremde Mann
spricht in mir geheime Wünsche an
mancher sagt wir gleichen uns aufs Haar
manchem bleibt er ewig unsichtbar
und er kommt und er geht
manchmal schreibt er Grüße
auf eine Wolke wenn sie steil im Süden steht

Er durchschwimmt den Panamakanal
er geleitet Lancelot zum Gral
Frau'n von denen ich nur träumen kann
dieser unerhörte fremde Mann
wenn er lacht weht ein Wind
regnen schwarze Rosen
und es erinnert sich ein nie gebornes Kind

Er ist
alter ego

Wenn er durch verschlagne Städte schwebt
kling ich hohl als hätt ich nie gelebt
wenn er die Zukurzgekommnen rächt
wird mir vor Beschämung kalt und schlecht
manchmal würgt mich die Nacht
schlägt ein blasser Blitz ein:
ich habe viel zu lang nicht mehr an ihn gedacht

Oh mein
alter ego
alter ego

Ich bin ein unscheinbarer Mann
ich schau mich ungern selber an
ich habe nie an mich geglaubt
mich mancher Möglichkeit beraubt
doch wenn ich nachts vorm Spiegel steh
das Licht in meinen Augen seh
dann seh ich ihn seh ich ihn

»Bleib bei deinem Leisten alter Freund
weil ich sonst das Feld der Fabeln räum
mach mich nicht zum Schneemann im August
sage nicht du hast von nichts gewußt
mehr denn je sehr wie nie
brauch ich dein Sehnsucht
denn ich entspringe doch nur deiner Phantasie

Ich dein
alter ego
alter ego
alter ego

Copyright Heinz Rudolf Kunze Top