Cover des Buches "Nicht daß ich wüßte"

1995

Besuch bei ausländischen Mitbürgern

In Cruz de Pau ist die Straße das Wohnzimmer, sagt Frau Soares. Möchten Sie noch was trinken? Jeden Morgen bringt sie den Sohn zum Behindertenbus. Dem einem Fahrer winkt Viktor entgegen, vor dem anderen fürchtet er sich. Mein Mann ist im Freizeitheim, er kann ja nicht jeden Abend zuhause bleiben. Ich passe auf Viktor auf, das macht mir nichts aus, einer muß ihn ja schließlich abwaschen nachts. Unsere Leute hier kann ich nicht leiden. Sie besuchen uns nie, wegen Viktor. Samstags fahren wir manchmal nach draußen. Wir haben einen Garten vor der Stadt. Wir gehen wohl nicht mehr zurück. Behinderte muß man totschlagen, sagen unsere Leute, weil es keine Heime gibt. Möchten Sie das sehen? Ich kann das Fernsehen auch ausmachen, sagt Frau Soares. Ich habe immer das Fernsehen an, wenn ich warte auf meinen Mann. Ich war ganz schlank in Portugal, sagt Frau Soares. Ganz schlank.

Copyright Heinz Rudolf Kunze Top