Cover des Buches "Deutsche Wertarbeit"

1984

Azur

Sommer und Süden; überall Frauen,
leergeliebt, unschlüssig, eingeölt,
in die Sonne gestreckt und den
letzten Rest Schönheit wegduftend in den Wind,
wissend, daß dieser sie
niemandem zuträgt.
Schwarze Bikinis, wenn die Schatten sich räkeln.
Die bewegungslose, raunende Arbeit des Verwachsens
mit ihren Camping-Tigern am Halsband.
Keiner kann sich noch Leben vorstellen.
Italienische Balladensänger,
vor Kühlschränken auf den Knien.
Das Zurückstreichen der Haare ein
letzter Kommentar zur Geschichte.
Fingerspitzenfahrt über die Innenseiten
der Schenkel, sonnenbrillenverloren.
Sprache, lästige Übereinkunft,
hilfloses Hinstrecken
zur vibrierenden Stille der Zikaden.
Schön ist es
immer woanders. Das Gesicht
ist gewahrt, aber
nicht hier. Man macht seine Erfahrungen
verantwortlich
für den Morast des Gewußten.
Seien wir
anders, oder?

Copyright Heinz Rudolf Kunze Top