Titelseite von "Nicht daß ich wüßte"

Vorheriges Buch1995Nächstes Buch

Christoph Links Verlag
Berlin. 1995
ISBN 3-86153-091-0

Amazon

Artikel bei eBay suchen

Nicht daß ich wüßte

Lieder und Texte 1992-1995

Draufgänger
 

Kundendienst
Eine ruhige Kugel
Patzke fährt nach Süden
Homecoming
Werbespot
Die Beschämung
Aufklärung
Warten
Ein heller Kopf
Von der Freudlosigkeit unserer Leichenbestatter
Frost
Papierblume
Eine momentane Trübung, sonst nichts
Straßencafé
Anmerkungen zu einer Heirat
Hinterlist
Ein Fan wird alt
Arbeitsschutz
Harakiri
Problemfilm
Das Experiment
Lebend kriegt ihr mich nicht
Gutachten
Der sprechende Stahlhelm
Besuch bei ausländischen Mitbürgern
Die kommen immer wieder – Version '92
Der einzige ehrliche Mensch auf der Welt
Am Kiosk
Goldener Oktober
Im Plattenladen
Verlaß dich nicht drauf
Im Staatsdienst
Sie geht nicht
Tagebucheintragung
Held der Arbeit
Alles unter der Sonne
Verhängnis
Verraten und verkauft
Nazaré
Unglaublich
Die größte Zahl
Alter Mann im Garten
Das Liebespaar
Finderlohn
Filmriß
Leichter gesagt als getan
Leck mich doch
Zwischenstück zu "Leck mich doch"
Arschloch Blues
Draufgänger
Geräusche aus deinem Mund
 

Macht Musik
 

Der Bart
Mein Problem
Feierabend
Trau keinem
Modern Love
Schmerzvergleich
Die Entstehung der Erde
Kopf hoch
Tora! Tora! Tora!
Tirami Sue
King Psychosoma
Der Ankündigungskünstler
Mein aufregendes Leben
Was bisher geschah
Humor ist für Hunde
Wunsch
Unglücksfall
Freier Fall
Parabel
Der Logiker
Peter Handke
Der Golem aus Lemgo
Studien in Unsterblichkeit
Ab durch die Mitte
Goethes Banjo
Foltern und Vergewaltigen
Die Zeit läuft
Babysitting
Mit den Jahren
Anzeige
Also doch
Es gibt Leute
Schußfahrt
Geld alleine
Gott war eine gute Idee
Wie können Sie nur
Der Mann der zu atmen vergaß
Anmerkung zu einem modernen Theaterstück
Unter der Haut
Dresden
Nachruf auf einen Fußgänger
Hausierer
Nachtgebet
Tohuwabohu
Ausser Rand und Band
Messerschnitt
Hereinspaziert
Keine Umkehr mehr
Puls
Eingeschlafene Beifahrerin
Eigentlich nein
Einfacher Mann
Was willst du
Die Äquatortaufe
Ins Verderben
Fetter alter Hippie
Sex mit Hitler
Afternoon
Die Worte essen mich auf
Der Tenniskommentator
Unentschuldigt gefehlt
Vor der Pißrinne
Pop
Wossatrinka
Wenn der and're geht (dann geh' auch ich)
Im Supermarkt
Leg nicht auf
Ein Massaker aus Schweigeminuten
Mehmed und der Fisch
Zwei Reisende
Leben ohne Wiederholung
Du gehörst zu jemand andrem
Mein Brief
 

Richter-Skala
 

So fühl ich mich heute
So
Ewige Jagdgründe
Die Existenz des Wunders
Tagesform
Bis zum Einbruch
Armutszeugnis
A-Movie
Der Poet und der Maler
Filme
Anhalter
Abblendlicht
Gedanken an zuhaus
Das Vorhandensein einer Weltordnung
Was ist schlimmer
Keine Briefträger mehr
Feine Ironie
Sinn des Lebens
Die Schöngeister
Jahrtausendwende
Protest
Gespräch mit einem wissenschaftlichen Assistenten
Besuch eines geistreichen Freundes
Rückblick
Ich habe einen Freund
Das mit den Beatles
Grenzen
Liebe Eltern
Vergessen
Papa stirbt
Wenn man so
Geschlechtsverkehr
Heldengedenktag
Goethe. Gestern. Ganz plötzlich.
Ich fühl gut
Vorsatz
»Klassik-Highlights«
Der Erfolgsautor
Halts Maul
Möchtegern-Opfer
Inkognito
Zucht und Ordnung
Ohne jeden Vergleich
König mit leeren Händen
Pandoras Dose
André Gide
Autos in den Bäumen
Mitternachten
Paß gut auf dich auf
Jeder Kilometer
Ekelhaft
Manchmal
Bis zum zwölften Niemalstag
Seekranke Matrosen
Feuerschutz
Bleib hier
Nicht mal das
Richter-Skala
Wahre Männer
Brigitte

Vorwort

Vorworf von Olaf Leitner

Widmung

Life ist like Sanskrit read to a pony

Lou Reed

 

Er wird lieber mit Louises Pantoffeln masturbieren und sich dabei den schönen Körper der Muse vorstellen, als wirklich mit ihr zu schlafen.

Sartre über Flaubert

Copyright Heinz Rudolf Kunze Top