Cover des Albums "Ausnahmezustand"

1984

Text Heinz Rudolf Kunze
Musik Heinz Rudolf Kunze
Verlag Oktave Musikverlag

"Der letzte Dreck" ist ebenfalls auf folgendem Album erschienen:

Cover des Albums "Der schwere Mut & Die Städte sehen aus wie schlafende Hunde" Deluxe Edition Der schwere Mut & Die Städte sehen aus wie schlafende Hunde
Deluxe Edition

"Der letzte Dreck" ist ebenfalls auf folgender DVD-Box erschienen:

Cover der DVD-Box "In alter Frische" In alter Frische

Der Text zu "Der letzte Dreck" ist ebenfalls in folgendem Buch erschienen:

Cover des Buches "Papierkrieg" Papierkrieg

Wollen Sie in "Der letzte Dreck" reinhören?

Real-Logo Modem
ISDN/DSL

iTunes Store - Song kaufen

Der letzte Dreck

Die letzten Junkies haben sich nun endgültig verdrückt.
Der Kanzler sitzt im Tiefkühlschrank und döst.
Das Volk hat sich entschieden. Es ist von sich selbst entzückt.
Der Bundestag tanzt völlig losgelöst.

Beim Beißen in den Burger seufzt ein Hacksteak. Du wirst stumm.
Die Liebe kalt und keimfrei abgefuckt.
Descartes studiert Aerobic: incognito ergo sum.
Wir brauchen einen Denker, der es packt.

Ich bin der letzte Dreck in einer aufgeräumten Welt.
Ich stink noch nach was andrem als nach Geld.
Die Frauen völlig zu,
die Männer völlig weg,
ich bin dagegen nur der letzte Dreck.

Moderne Eltern kopulieren in der Umlaufbahn.
Das Baby kommt mit Kabelschnur zur Welt.
Fußfetischisten kriegen plötzlich Strafverfolgungswahn
und geben ihrer Freundin Fersengeld.

Ab morgen dürfen Ratten wählen und sich wählen lassen.
Sie können jetzt ihr Glück noch gar nicht fassen.
Und ich hab's satt, noch immer neue Dinge aufzuzählen,
die mir aus alten Gründen gar nicht passen.

Ich bin der letzte Dreck in einer aufgeräumten Welt.
Ein tanzverdrossner deutscher Teilzeitheld.
Die Frauen völlig zu.
Die Männer völlig weg,
ich bin dagegen nur der letzte Dreck.

Copyright Heinz Rudolf Kunze Top