Cover des Albums "Räuberzivil"

2009

Text Heinz Rudolf Kunze
Musik Heinz Rudolf Kunze
Verlag Weltverbesserer Musikverlag

 

Wollen Sie in "Alaska Avenue" reinhören?

Real-Logo Modem
ISDN/DSL

Alaska Avenue

Eines Tages traf ich mich
irgendwo im Norden
war inzwischen Jesuit
und Eskimo geworden
Ich war ziemlich überrascht
hatte längst vergessen
daß ich mich einst kannte und
zwar sogar besessen

Hätte mich fast kaum bemerkt
war ein Stück gewachsen
zahlte Bier mit purem Gold
sprang im Fluß mit Lachsen
um die Wette gegen den
Strom und ritt auf Bäumen
abwärts in das Meer von dem
alle Lachse träumen

Hab nicht viel von mir erzählt
und den Rest erraten
daß es gute Grunde gab
hier im Schnee zu waten
manche Grunde waren bei
Licht besehen schlechte
keiner aber war es wert
daß man etwas rächte

Was ich brauchte hab ich mir
ungefragt genommen
niemand aus der alten Zeit
ist mir nahgekommen
was vorbei ist bleibt vorbei
soviel läßt sich sagen
manchmal heult mein Schlittenhund
an den dunklen Tagen

Hab mich nach der Frau gefragt
wie es ihr wohl ginge
ob sie manchmal an mich denkt
und dergleichen Dinge
habe ihr so manchen Brief
seitenlang geschrieben
keinen davon abgeschickt
muß noch etwas üben

Dieses Dorf am Rand der Welt
nördlich aller Bäume
bietet allen Gauklern Schutz
schirmt im Eis die Träume
manche bleiben immer hier
manche zieht es weiter
mancher kommt zurück der ging
aber kaum gescheiter

Hör die Glocken hinterm Strom
hör den Schrei der Wälder
hör den Schwur der klaren Nacht
und den Fluch der Felder
geh nach Haus so langs noch geht
hör mir nicht mehr zu
schreib mir wenn du möchtest an
Alaska Avenue

Copyright Heinz Rudolf Kunze Top